25. April 2017

Tobi fragt: Was liest du?


Tobi von lesestunden.de fragt mal wieder :). Wer seine Fragebögen kennt, weiß, dass die meist recht umfangreich sind, es macht aber auch gleichzeitig Spaß, die gelesenen Bücher zum Beantworten zu überdenken. Wobei ich fairerweise gleich zu Beginn eingestehen muss, dass ich nicht überall eine Antwort geben konnte ...

Ok, es geht ganz einfach los. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?

Ja, ja, da sind wir gleich am Anfang ganz besonders witzig, gelle? Was heißt hier "einfach"? Aber gut, wenn ich es daran messen kann, welches Buch mittlerweile am längsten in meinem kleinen Regal steht, dann ist es ein mittlerweile recht vergilbter Sammelband mit allen Sherlock Holmes-Geschichten :).

Okay: Welche fünf Bücher sind deine absoluten Lieblingsbücher?

Schon ein bisschen einfacher, aber nicht viel ... Wobei ich wahrscheinlich auch eine Liste mit zehn Titeln hier füllen könnte :D.

  • "Der Funke des Chronos" von Thomas Finn
  • "Der Patient" von John Katzenbach
  • "iBoy" von Kevin Brooks
  • "Erebos" von Ursula Poznanski
  • "Die Nachtigall" von Kristin Hannah

Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsüchtigst?

Nachdem ich die Neuerscheinungen meist nur am Rande verfolge, bin ich fast ein bisschen erstaunt, dass ich hier überhaupt Titel nennen kann :D.

  • "Todesreigen" von Andreas Gruber (August)
  • "Aquila" von Ursula Poznanski (August)
  • "Origin" von Dan Brown (September)

Welche fünf Bücher sind schon am längsten auf deinem Stapel ungelesener Bücher?

So richtig extrem lang liegen bei mir meine ungelesenen Bücher eigentlich gar nicht herum, Gott sei Dank. Ich habe allerdings auch keinen besonders großen SuB, daher ... Aber gut, schauen wir mal, was Goodreads dazu sagt, sortiert aufsteigend nach Alter:

  • "Toter geht's nicht" von Dietrich Faber
  • "Empire of Storms" von Sarah J. Maas
  • "Das Gold des Meeres" von Daniel Wolf
  • "Dark Heroine" von Abigail Gibbs
  • "Passagier 23" von Sebastian Fitzek

Welche fünf Bücher von deinem Stapel ungelesener Bücher wirst du als nächstes lesen?

Das ist schon ein bisschen einfacher, weil ich bereits angefangen habe, meine Leseliste für den Mai zu planen (wobei "planen" relativ ist, ich weiß gar nicht, wie oft ich diese Pläne schon über den Haufen geworfen habe):

  • "Rache und Rosenblüte" von Renee Ahdieh
  • "Toter geht's nicht" von Dietrich Faber
  • "Der schwarze Thron I - Die Schwestern" von Kendare Blake
  • "Dark Heroine" von Abigail Gibbs
  • "Schatten" von Ursula Poznanski

Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte?

"Vom Winde verweht" von Margaret Mitchell. Das Buch ist ja mittlerweile fast schon ein Klassiker, oder? Wobei ich "Die Dornenvögel" von Colleen McCullough auch mal sehr gemocht habe ...

Welche Fantasy Reihe ist dein Favorit?

"Das Lied von Eis und Feuer" von George R.R. Martin kann ich hier mit Sicherheit nennen, auch wenn ich immer noch nicht alle Hörbücher durchgehört habe (Mein ganz persönliches Mammut-Projekt!). Aber auch das Hörspiel zu "Herr der Ringe" fand ich grandios. 

Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden?

Die Fortsetzungen bzw. das Ende von "Das Lied von Eis und Feuer". Wobei ich wette, George R.R. Martin stirbt wahrscheinlich, ehe er den letzten Band vollenden kann ... Es würde einfach zu ihm passen!

Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast?

Wie definiert man das? Soll der Inhalt anspruchsvoll sein? Oder der Schreibstil? Ich fürchte, bei dieser Frage muss ich passen ... Dazu fällt mir einfach nichts ein.

Welches Buch fandst du am schrecklichsten?

"Trinity" von Audrey Carlan. Ich dachte ja nie, dass es nach "Calendar Girl" noch schlechter werden könnte, aber ja, es geht ...

Welches Buch würdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran?

Es liegt schon eine Weile auf meinem SuB, weil ich es schon aufgrund seiner Machart unbedingt haben wollte: "S - Das Schiff des Theseus". Und warum ich mich noch nicht rangetraut habe, liegt darin begründet, dass ich nicht weiß, wie ich es angehen soll. Erst die Geschichte und dann die Kommentare lesen? Oder beides gleichzeitig? *seufz*

Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast?

"Illuminati" von Dan Brown. Das ist zwar schon einige Jahre her, aber damals konnte ich wirklich nicht die Finger von den Büchern dieses Autors lassen.

Welches Buch hat dich am meisten aufgerührt?

In jüngerer Zeit war das auf jeden Fall "Die Nachtigall" von Kristin Hannah. Das war an vielen Stellen eine emotionale Achterbahn für mich ...

Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank?

Die Biografie über Steve Jobs von Walter Isaacson. Ich lese zwar nicht viele Biografien, aber diese hier war wirklich spannend zu lesen.

Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank?

Eine in Leder gebundene englische Gesamtausgabe aller Sherlock Holmes-Romane und Geschichten. Das Buch ist rundum mit goldenen und silbernen Ornamenten verziert und besitzt außerdem einen goldenen Buchschnitt.

Was ist das älteste Buch, das du je gelesen hast?

Hmm, das kann ich jetzt nicht mal genau sagen, aber das dürften die alten Karl May-Ausgaben mit der Frakturschrift gewesen sein, die in unserer Familie herumgereicht wurden ...

Welches Buch hat dich so richtig geärgert?

Oh mein Gott, da könnte ich aus den letzten zwei Jahren gleich mehrere Titel nennen ... Aber den absoluten Tiefpunkt habe ich wohl mit "Trinity" von Audrey Carlan erreicht, denke ich.

Was ist dein liebster Klassiker?

"Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux. Das Buch steht schon recht lange in meinem Regal, und ich habe es im Lauf meines Lebens schon ein paar Mal gelesen.

Was ist dein absoluter Favorit unter den Kinderbüchern?

"Das kleine Ich bin ich" von Mira Lobe. Es ist zwar außerhalb von Österreich nicht so bekannt, aber mittlerweile zu einem echten Klassiker unter den Kinderbüchern geworden. Und das Thema, seine eigene Identität in einer Gruppe zu finden, halte ich für zeitlos.

Was ist der schönste Bildband in deinem Regal?

"Das Tal der Könige die Gräber und die Begräbnistempel in West-Theben", erschienen bei vmb. Das Buch ist schon ein bisschen älter, man erhält es jetzt nur noch gebraucht. Ist aber noch heute ein schönes Erinnerungsstück für mich.

Welche Bücher sind ganz oben auf deiner Wunschliste?

Meine Wunschliste ist ja ehrlich gestanden ein ziemliches Durcheinander, weil ich meine Titel mal da, mal dort speichere ... Aber mal schauen, was sich da so findet:

  • "Red Rising" von Pierce Brown
  • "Welt in Flammen" von Benjamin Monferat
  • "Als der Himmel uns gehörte" von Charlotte Roth
  • "Dark Matter: Die Zeitenläufer" von Blake Crouch
  • "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley

Wer ist dein absoluter Lieblingsautor?

Dan Brown. Als voriges Jahr die Nachricht veröffentlicht wurde, dass es 2017 ein neues Buch von ihm geben wird, habe ich mich sehr gefreut!

Welchen Autor findest du am faszinierendsten?

Sir Arthur Conan Doyle. Ich glaube, es gibt nicht viele Autoren, die etwas geschaffen haben, das auch nach gut 120 Jahren immer noch so eine lebendige Fanbase hat ...

Welches Buch hat dein Denken am stärksten beeinflusst?

"Der Circle" von Dave Eggers. Noch lange nach dem Lesen hätte ich damals am Liebsten alle Internet-Aktivitäten komplett auf Null zurückgeschraubt ...

Wenn ein guter Freund/gute Freundin krank im Bett liegt, welches Buch empfiehlst du?

Oje, schwierige Frage. Ich richte mich da mehr nach dem Geschmack des anderen und empfehle dann etwas, wo ich denke, dass es ihm oder ihr gefallen würde ... Und gerne auch als Hörbuch, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Ohren weniger empfindlich reagieren als die Augen.

Zu welchem Buch greifst du, wenn du Liebeskummer hast und dich trösten willst?

Da muss ich passen, da habe ich keinen bestimmten Titel.

Welches Buch hatte das schönste Setting?

"Das Lied von Eis und Feuer" von George R.R. Martin. Ich möchte nicht wissen, wie man das macht, beim Schreiben die gesamte Welt, ihre Geschichte und die Figuren im Kopf zu behalten, sodass alles in sich stimmig bleibt.

Aus welchem Buch hast du am meisten für dich mitgenommen?

"Die Nachtigall" von Kristin Hannah. Ein Buch, das aufgrund seiner Thematik eigentlich noch viel mehr Menschen lesen sollten ...

Welches Buch konnte dich sprachlich am meisten begeistern?

"Komm, süßer Tod" von Wolf Haas. Den Schreibstil von Haas muss man mögen, keine Frage. Aber ich fand seine Erzählweise mit seinem "Es ist schon wieder was passiert" am Anfang seiner Krimis großartig!

Welche Romanfigur konnte dich am meisten begeistern?

Vianne und Isabelle aus "Die Nachtigall" fand ich jede auf ihre Art großartig. Die eine besonnen, die andere hitzköpfig, aber beide Kämpferinnen für die Dinge, an die sie glauben. Die Vorbilder für diese Figuren hätte ich wirklich gerne einmal kennengelernt.

Was war dein erstes Buch, das du je gelesen hast und an das du dich erinnern kannst?

Da muss ich passen. Das ist einfach schon zu lange her ... Und da ich als Kind außerdem die halbe Bücherei ausgelesen habe, kann ich das einfach nicht mehr beantworten.

 Was ist dein teuerstes Buch im Regal?

Hier ist die Antwort auch "S - das Schiff des Theseus". Ich habe es zwar geschenkt bekommen, aber ich weiß, was der Schuber mit der Ausstattung gekostet hat ...

Welche Bücher hast du am öftesten erneut gelesen?

Das kann ich nicht mit Bestimmtheit beantworten, aber ich vermute, es ist "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux. Das Buch besitze ich als Taschenbuchausgabe schon recht lange, habe es aber im Lauf der Zeit immer wieder mal in die Hand genommen.

Du machst Urlaub in einem einsamen Haus am Meer. Welche Bücher nimmst du mit?

Möglichst viele aus verschiedenen Genres! Ich mische gerne durch, lese eigentlich fast alles. Und ich mag die Abwechslung, die die Genres mit sich bringen.

Welche Bücher kannst du Schriftstellern empfehlen?

Ich glaube, da passe ich ... Wie soll man denn etwas empfehlen, wenn man nicht weiß, wofür sich der Schriftsteller interessiert? Mir fällt da eigentlich nur eine etwas eher allgemeine Antwort ein: Alles, womit man seinen Horizont erweitern kann. Wobei das jetzt nicht nur für Schriftsteller gilt, sondern ganz allgemein :).

Welches Buch hast du als grausamsten oder erschreckendsten empfunden?

Hier tue ich mich ausnahmsweise mit der Antwort relativ leicht: "Der Schwarm" von Frank Schätzing. Ich bin ja absolut kein Fan von Horror-Geschichten, aber die Vorstellung, dass die Natur quasi zurückschlagen könnte, fand ich damals extrem gruselig, als ich das Buch gelesen habe ...

Welche Reihe an Büchern kaufst du alle ausnahmslos und sammelst du?

Die Todes-Reihe von Andreas Gruber. Das ist so eindeutig wie selten derzeit etwas :).

Von welchem Autor hast du am meisten Bücher im Schrank stehen?

Andreas Gruber und Ursula Poznanski. Ich besitze zwar von keinem der beiden wirklich alle Bücher, aber es ist nicht zu übersehen, wenn ich mein Regal so anschaue.

Welches Buch sollte ich (Tobi) wirklich wirklich wirklich unbedingt lesen?

Als ITler könnte dich die bereits erwähnte Steve Jobs-Biografie schon interessieren, oder? Ich finde es ja noch immer faszinierend, wie er seine Visionen umgesetzt hat, ganz gleich was andere davon gehalten haben ... Obwohl er als Mensch durchaus schwierig gewesen sein dürfte, so wie er andere immer wieder vor den Kopf gestoßen hat.

9 Kommentare

  1. Ja, das sind wirklich eine Masse an Fragen! Was soll ich zu "Trinity" noch ergänzend sagen, außer das es auch zukünftig das schrecklichste Buch bleiben wird!

    Oh jaaa, "Der Schwarm" von Schätzing fand ich ein super geniales Buch, hatte mir damals sehr gefallen!

    Interessante Bücher hier und da die ich (noch) nicht kenne und immer wieder spannend zu lesen, all die verschiedenen Antworten (=

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ad Trinity: Ich bin mir ja nicht sicher, ob nicht irgendeiner Autorin irgendwas noch Schlechteres einfallen wird ... Leider heißt es auch bei den negativen Dingen: Sag niemals nie :-/.

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    2. Aber ich werde keines dieser Bücher mehr lesen/kaufen - konzentriere mich nun lieber auf die Diskussion ;D

      Hab ein feines WE!

      Löschen
  2. Interessant, Deine Antworten zu diesem Fragebogen zu lesen.

    Natürlich warte ich mit auf den neuen Gruber, aber nicht nur. Da gibt’s noch mehr. Allerdings tendiere ich auch dazu, die angekündigten Neuerscheinungen nicht ganz so akribisch zu beobachten, weil ich sie ja selten genug gleich lese, sondern sie erst im SUB abhängen müssen. Da ist es auch okay, wenn ich sie erst nach dem Erscheinungsdatum entdecke.

    Ich bin gespannt, wie Dir „Toter geht’s nicht“ gefällt. Diese Reihe hat mir von Buch zu Buch immer besser gefallen, und irgendwann bin ich auf die Hörbuch-Version gewechselt, weil ich die noch besser fand.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, das ist ein klein bisschen Bequemlichkeit von mir, aber mir fehlt einfach die Lust, die einzelnen Vorschauen der Verlage herauszusuchen und durchzublättern. Und was ich nicht weiß (was erscheinen wird), macht mich auch nicht heiß :D ...

      "Toter geht's nicht" wollte ich eigentlich schon im alten Jahr anfangen, hatte die ersten Seiten auch schon gelesen und dann sind mir wieder zig andere Bücher dazwischen gekommen. Den Anfang fand ich aber schon mal sehr vielversprechend :D.

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  3. "Das kleine ich bin ich" kenne ich noch aus der Grundschule! (Deutschland) :-) Habs noch in guter Erinnerung!

    Bez. Wunschliste: Dark Matter kann ich sehr empfehlen, habs schon gelesen und es ließ sich kaum aus der Hand legen...

    Von Ursula Poznanski und Andreas Gruber lese ich auch (fast) alles. Die Jugendbücher und die Krimis von Poznanski mag ich sehr gerne, die gemeinsamen Bücher mit Strobel find ich ziemlich schlecht....
    Von Andreas Gruber habe ich bisher nur die Bücher aus dem Luzifer Verlag nicht gelesen. Auf Todesreign freue ich mich auch sehr!

    Viele Grüße,

    jewi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jewi!

      Oh, wie lieb, "Das kleine Ich bin ich" ist doch nicht ganz so unbekannt, das freut mich!

      Hast du "Dark Matter" gelesen oder gehört? Das Hörbuch würde mich ja auch sehr reizen ...

      Was die gemeinsamen Bücher von Ursula mit Arno angeht: Hast du beide gelesen? Denn ich fand das zweite - "Anonym" - deutlich besser als "Fremd".

      Wenn du Andreas' Bücher kennenlernen möchtest, würde ich dir übrigens schon ans Herz legen, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Es sind halt in den späteren einige Anspielungen auf die früheren Erlebnisse drin, die versteht man dann nicht so, wenn man mittendrin anfängt ...

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  4. Das war wirklich interessant! Ich warte auch sehnsüchtig auf das neue Buch von Andreas Gruber sowie auf das von Dan Brown!
    Ich glaube, ich werde die Fragen jetzt auch beantworten. :)

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß dabei! Freu mich dann schon drauf, was du schreiben wirst :).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen